Hans Wende machte sich nach Abschluß seines Studiums als Diplom-Designer 1977 im Alten Druckhaus in Düsseldorf selbstständig und führte dort erfolgreich bis 2009 die Plan&Tat Werbeagentur

 

In den 1980er Jahren begann er sich mit dem faszinierenden Thema der Kunst Afrikas zu beschäftigen und wurde ein begeisterter Sammler. Sammlung und Bibliothek wuchsen, Kontakte wurden geknüpft, 1996 der Kunsthandel eröffnet.

 

In den ersten Jahren wechselten sich Stammeskunst-Ausstellungen mit den Objektkunst-Ausstellungen der "escale-Gruppe" (Schüler der Düsseldorfer Kunstakademie um Professor Günther Uecker) im großen Saal des Alten Druckhaus ab.

 

Hans Wende steht seitdem für beste Kontakte zu Sammlern und Kunsthändlern und ist ein seriöser Vermittler erstklassiger Sammlerstücke der alten afrikanischen Stammeskunst.

 

Hier ein kleiner Ausschnitt seiner weit über 70 Ausstellungen:

 

2002 Voodoo - Faszinierende Kultobjekte der FON aus Benin

Altes Rathaus, Stadtoldendorf

 

2003 Afrika

Kunsthaus Boltenberg, Wuppertal gemeinsam mit Eberhard Kranemann

 

2004 Sammler-Lounge

Berlin

 

2002-2005 Art Fair

De Buytensael, Arnheim, Niederlande

 

2005-2019 Großer Afrikanischer Kunst Sammlermarkt

Schloss Hülchrath, Grevenbroich (2005 – 2017)

Zehntscheune Elsen, Grevenbroich (2018)

Gare du Neuss, Neuss (2019)

 

2006 Expedition in die Afrikanische Kunst

Kristallwelt, Arnstadt

 

2008-2009 Afrika-Antik

Eyneburg, Belgien

 

2010-2012 Die Gesichter der Geister

Klarissenkloster, Neuss

 

2013-2018 Aus fernen Ländern

Atelier Widerborst, Krefeld-Linn